GALLERIES
        GO BACK
        TO MENU

        Ich bin ein totaler Fan von freien Trauungen. Es ist etwas total schönes, wenn man als Hochzeitsfotograf die Gelegenheit bekommt, die schönsten Momente eines glücklichen Paares festzuhalten. Im Besonderen gelingen einmalige Hochzeitsfotos, wenn die Location einer freien Trauung den passenden Rahmen dazu bietet. Die Abtei Rommersdorf in Neuwied mit ihren romantischen Kreuzgängen und barocken Räumlichkeiten stellt die perfekte Location für den großen Tag dar.

        Getting Ready – Die Braut bereitet sich vor

        Mir wird als Hochzeitsfotograf die Ehre zuteil, dass ich die Braut noch vor dem Bräutigam in ihrem schönen Hochzeitskleid bewundern darf. Hier hat die Braut sich für ein schlichtes weißes Brautkleid mit Spitze entschieden. Ich muss sagen, selten habe ich eine Braut gesehen, deren Brautkleid so gut zum Typ passt. Das Kleid hebt die elegante Erscheinung der Braut auf dezente Art hervor. Ebenso natürlich wirkt das Make-up, mit dem die Stylistin die natürliche Schönheit der Braut betont.

        Ankunft in der Abtei – die Trauung beginnt

        Die Braut wird herzlich begrüßt und ihr Daddy führt sie mit ganzem Stolz in die Hallen der Abtei. Die Bilder lassen erahnen, wie ergriffen sich der Bräutigam fühlt, als die Braut langsam auf ihn zuschreitet. Das alles im stilvollen Ambiente der Abteikirche mit ihren großen Fenstern, riesigen Decken und bei klassischer Klaviermusik. Die Freie Trauung kann beginnen. Das Brautpaar und die Gäste lauschen den Worten des Trauredners, der auch mit der einen oder anderen Anekdote nicht zurückhält. Doch spätestens beim Ringtausch kullern dann bei einzelnen Personen die Tränchen der Rührung. Der Auszug aus der Abtei, deren Bänke mit weißen Blumenbuketts dekoriert sind, führt zum lockeren Sektempfang im Park der Abtei. Alternativ zu Konfetti lässt die hippe, internationale Gesellschaft dort „Blätter“ regnen.

        Intime Momente und geselliges Beisammensein

        Nachdem die Hochzeitstorte angeschnitten ist und während die Gäste sich angeregt miteinander unterhalten, wird es Zeit für uns, ein paar Momente zu zweit einzufangen. Ich begebe mich mit den beiden frisch Vermählten erneut in die Abtei und werde als Hochzeitsfotograf zum stillen Beobachter. Mit meinen Fotos darf ich vertraute, nachdenkliche, zärtliche und auch lustige Momente festhalten. Noch bevor die Gäste eintreffen, setze ich ebenfalls die Festtafel in Szene. Die festliche Tischdekoration wird später nur noch von den leckeren Speisen übertroffen. Hier im Kreuzgang der Abtei Rommersdorf lässt es sich mit sagenhaftem Ambiente bei Kerzenlicht wirklich festlich tafeln – und auch die anschließenden Festreden erhalten so einen besonders denkwürdigen Rahmen.

        Party im Saal der Abtei – wenn Housebeats auf Stuckdecken treffen

        Das frisch vermählte Paar eröffnet den Tanz. Dann gibt es für die Gäste kein Halten mehr. Alles strömt auf die Tanzfläche und gibt sich den Housebeats hin, die von den historischen Stuckdecken widerhallen. Etwas später entschließe ich mich, das fröhliche Treiben aus einer anderen Perspektive festzuhalten. Bei Nacht von draußen kann ich die hohen Fenster im Schein der Lichtorgel besonders gut in Szene setzen.

        Hochzeitsdienstleister

        Blumen: GOLDREGEN floraldesign
        Redner: Jan von Wille
        Kleid: Kaviar Gauche

        Die Hochzeitsfotos